• Elisabeth

Online heiraten - So funktioniert’s

Im letzten Jahr haben sich immer mehr Veranstaltungen in die Online-Welt verlagert. Business Meetings fanden von jetzt auf gleich online statt und Großveranstaltungen haben auf Livestreams gesetzt. Aber nicht nur das: Freundinnen begannen, mit gemeinsamem virtuellen Kaffee-Trinken und auch die Familie kam bei vielen an Weihnachten nur über ihre Handy- und Computerbildschirme zusammen.


Aber es gibt noch ein Event, das vermehrt virtuell und online stattgefunden hat: Die ein oder andere Hochzeit.

Online heiraten im Internet Anleitung

Ganz gleich, ob ihr aus Gründen der aktuellen Situation keine Hochzeit mit Gästen erleben könnt, oder ob eure Freunde und Familie verstreut auf diesem Globus leben: Es ist eine tolle Möglichkeit die Hochzeit via Livestream stattfinden zu lassen und so alle geliebten Menschen dabei zu haben, auch wenn sie physisch gerade an einem ganz anderen Ort sind.


Hier gebe ich Tipps rund um um Online-Hochzeiten und wie auch eure virtuelle Hochzeit ein voller Erfolg wird.


Eure Hochzeit per Livestream auf den ersten Blick


Kann man über das Internet heiraten?


Starten wir erstmal mit einem Fun Fact: In den USA gibt es mittlerweile sogar schon Möglichkeiten, die Ehe mithilfe eines Online-Fragebogens zu schließen. Bestätigt wird diese dann mit dem „Ja, ich will“-Button. Aber nicht zu schnell: Es gibt zwar mittlerweile Möglichkeiten, eine Trauung durchzuführen, bei der das zukünftige Ehepaar nicht am gleichen Ort ist. Diese Form der Eheschließung ist momentan jedoch nur in Saudi-Arabien, Bangladesch und in einigen Staaten der USA möglich.


Gästeliste virtuelle Hochzeit


Online heiraten mit Standesamt in Deutschland


In Deutschland müssen folgende Punkte zutreffen, damit eine rechtskräftige Eheschließung stattfinden kann:

  • Das Paar muss persönlich und zur gleichen Zeit vor einem Standesbeamten anwesend sein.

  • Die Ehe muss von einem Standesbeamten geschlossen werden.

  • Beide Verlobten müssen einzeln und nacheinander in Gegenwart von Zeugen gefragt werden, ob sie die Ehe eingehen möchten.

In immer mehr Standesämtern gibt es aber mittlerweile schon die Möglichkeit, die Trauung beispielsweise via Skype oder Zoom zu übertragen. Diese kann dann ganz einfach am PC, Handy, Smartphone oder Tablet mitverfolgt werden. Und es gibt auch schon Firmen, die sich genau darauf spezialisiert haben. Somit wird es für die Zuschauer keine pixelige Angelegenheit, sondern ein wirklich schönes und rundes Erlebnis. Natürlich könnt ihr bei eurem Standesamt auch nachfragen, ob ihr euren eigenen Lifestream einrichten dürft. Viele Standesbeamte sind aber ungern auf Foto- und Videomaterial zu sehen.


Bei einer freien Trauung ist natürlich eine Übertragung für eure Gäste, die nicht dabei sein können, auch kein Problem, sofern die Traurednerin zustimmt. Sprecht sie doch einfach im Vorbereitungsgespräch an, wenn es euch wichtig ist.

Livestream Hochzeit erstellen

So könnt ihr den Livestream eurer Hochzeit erstellen


1. Wählt eine Location mit guter und schneller Internetverbindung aus


Das ist im Grunde genommen die Basis für eine gelungene Übertragung. Sozusagen der Treibstoff für euren Livestream. Solltet ihr eine Übertragung über euer Datenvolumen (beispielsweise über euren Mobilfunkanbieter) machen wollen, dann beachtet, dass ein Livestream sehr viel Datenvolumen benötigt. Bei einer halben Stunde Übertragung kann es durchaus sein, dass 1-2 GB verwendet werden. Es ist also ratsam, vorher zu prüfen, wie viel Volumen zum Streamen zur Verfügung steht.


2. Habt für eure Online-Hochzeit alles Technische vorbereitet


Der Laptop oder das Handy sollte geladen und im Idealfall auch konstant mit Strom versorgt werden. Braucht ihr vielleicht noch ein Mikro? Dann stellt sicher, dass dieses auch mit Laptop oder Handy verbunden sind. Es ist übrigens auch überaus ratsam, einen Testlauf zu machen, um rechtzeitig zu schauen, dass während der Zeremonie auch alles rund läuft.


3. Achtet auf eine gute Beleuchtung


Dunkles Kerzenlicht mag vielleicht romantisch sein, kann aber für einen Livestream sehr ungünstig sein. Achtet darauf, dass ihr gut zu sehen seid.


4. Nicht gegen das Licht filmen


Es mag zwar praktisch erscheinen, wenn ihr euch vor einem Fenster platziert, aus dem ihr vielleicht sogar einen tollen Blick habt. In der Regel können die Kameras das aber schlecht filtern, sodass der Hintergrund hell ist und ihr nahezu nur als Schatten zu sehen seid. Gleiches gilt z.B. auch für helle Scheinwerfer. Vielleicht findet sich ja ein schöner Hintergrund, der perfekt passt und euch schön in Szene setzt?

5. Vermeidet ‚ungünstige Winkel‘


Im Idealfall stellt ihr die Kamera in einem geraden Winkel zu euch auf. Zu weit von oben oder von unten kann schnell zu Verzerrungen führen, die euch vielleicht nicht unbedingt schmeicheln.


6. Das Make-up ggf. etwas stärker auftragen


Dieser Tipp ist ein bisschen davon abhängig, wie viele Gäste vor Ort und wie viele online dabei sind. Generell wird Make-Up von Kameras gern mal etwas ‚verschluckt‘, sodass es sinnvoll sein kann, sich etwas stärker zu schminken. In der Übertragung schaut es dann ‚genau richtig‘ aus.


7. Engagiert einen Profi für eure virtuelle Hochzeit


Je nach Budget und Aufwand kann es eine gute Idee sein, sich einen Profi mit ins Boot zu holen. So müsst ihr euch in einem ohnehin schon sehr aufregenden und emotionalen Moment nicht auch noch zusätzlich um die Technik kümmern, sondern könnt diesen voll und ganz genießen.


Virtuelle Hochzeit im Internet für Gäste

Welchen Teil der Hochzeit überträgt man eigentlich am besten im Internet?


Generell könnt ihr natürlich die gesamte Hochzeit übertragen, wenn ihr mögt. Es gibt jedoch Momente, die sich ganz besonders eignen. Ganz oben auf der Liste findet sich natürlich die Trauungszeremonie.

Tolle Momente können aber auch eure Eheversprechen, der Hochzeitstanz, das Anschneiden der Torte und besondere Hochzeitsrituale sein.

Im Idealfall lässt es sich zeitlich so arrangieren, dass für die Zuschauer der Übertragung nicht allzu viel Wartezeit zwischen den einzelnen Momenten gibt, die diese überbrücken müssen.


Wenn eure Gäste nicht zur Hochzeit kommen können, kommt die Online-Hochzeit einfach zu ihnen!

Es ist also heute gar nicht mal mehr so eine große Hürde, eine Hochzeit so zu gestalten, dass sie via Livestream online an all eure Freunde und Bekannte übertragen werden kann.

Und einen Vorteil hat es auch für euch: Livestreams lassen sich aufzeichnen. So habt ihr auch später zu jeder Zeit noch die Möglichkeit, euch diesen besonderen Moment nochmal in aller Ruhe anzuschauen.

Online heiraten Elisabeth Mandl