• Elisabeth

"Change the Date“: Ihr müsst eure Hochzeit verschieben? Das gilt es zu beachten

2020. Ein Jahr, das wir uns mit Sicherheit nicht so vorgestellt haben, wie es sich entwickelt hat. Wir haben gerade den 12. November 2020 als ich diesen Artikel schreibe. Wir sind mitten im zweiten Teil-Lockdown und niemand weiß so genau, wie alles weitergehen und sich entwickeln wird.


Mit Abstand schreiben wir sicher auch das Jahr, in dem die meisten Veranstaltungen abgesagt wurden. Konzerte, Messen, aber auch die Veranstaltungen, die uns am Herzen liegen. Ein Jahr, indem besonders viele Paare sich der Frage stellen müssen, wie das mit dem Hochzeit verschieben eigentlich geht. Da planen wir vielleicht ein Jahr lang unsere Hochzeit, um sie dann doch schweren Herzens verschieben zu müssen. Gerade jetzt, aber auch unabhängig von der aktuellen Situation kann es passieren, dass die Hochzeit doch mal nicht an dem Tag stattfindet, an dem alles geplant ist.


Die Gäste sind eingeladen, die Dienstleistenden und die Location sind gebucht - was nun?


Aufgeschoben ist nicht aufgehoben


Auch wenn es unglaublich traurig machen kann, wenn euer besonderer Tag verschoben werden muss, möchte ich euch Mut machen: Aufgeschoben ist in diesem Fall sicher nicht aufgehoben. Ihr habt vor, euer ganzes Leben miteinander zu verbringen. Da schafft ihr diese kurze Durststrecke doch sicher mit links, oder?


Hochzeitsdatum verschieben: Dies solltet ihr mit euren Dienstleistenden besprechen


Was für dich ein privates Vergnügen ist, ist für deine Dienstleistenden ihre Lebensgrundlage. Sprecht also gern so früh wie möglich mit den jeweiligen Dienstleistenden. Wen habt ihr gebucht? Welche Location habt ihr gebucht? (Dazu gehören auch das Standesamt und ggf. die Kirche.) Geht hier wirklich alle Dienstleistenden durch und informiert diese so früh wie möglich, um auch ihnen Zeit zu geben, vielleicht noch andere Kund*innen in der nun entstandenen Lücke annehmen zu können.

Und viele Dienstleistende haben natürlich schon Erfahrungen sammeln können, was das Verschieben einer Hochzeit angeht. Ihr könnt hier also sicher auch von dem ein oder anderen Tipp profitieren. So habt ihr weiterhin ein gutes Verhältnis und könnt euch auch auf die externen Dienste freuen, falls diese am neuen Termin noch freie Kapazitäten haben. Sollte euer favorisierter Dienstleister komplett abgesagt werden müssen oder er oder sie kann am neuen Hochzeitstermin vielleicht nicht, so stehen die Chancen doch recht hoch, dass ihr nur geringe oder auch gar keine Stornokosten tragen müsst, wenn ihr frühzeitig Bescheid geben könnt.


Mit dieser Checkliste wird es für euch übersichtlicher, eure Hochzeit zu verschieben:

Eure Hochzeit gemeinsam mit dem Trauredner oder der Traurednerin verschieben


Als Traurednerin habe ich natürlich wie viele Dienstleistende im Hochzeitsbusiness im Sommer einen straffen Zeitplan. Von Mai bis Oktober finden an den Freitagen und Samstagen die allermeisten Hochzeiten statt. Daher ist für uns Planungssicherheit essentiell. Die allermeisten Trauredner und Traurednerinnen arbeiten daher auch mit einer Anzahlung oder einer Reservierungsgebühr, weil ein Ausfall für uns wirklich schwierig sein kann. Bitte denkt also daran, rechtzeitig mit eurem Trauredner zu sprechen und gemeinsam einen neuen Termin zu finden. Wenn ihr einen Vertrag habt, könnt ihr dort auch nachschauen, welche Stornierungsbedingungen gelten (oftmals kommt es darauf an, wieweit im Voraus ihr absagt). Ich bespreche das immer sofort beim Kennenlerngespräch mit meinen Brautpaaren.


Die freie Trauung wegen Corona stornieren

Jeder Trauredner und jede Traurednerin regelt diesen Fall unterschiedlich. Ich persönlich finde, dass im Falle von solch einer die ganze Welt betreffenden Corona-Pandemie nicht die Brautpaare die ganze finanzielle Last tragen sollten. Ich habe daher eine besondere Ausnahme in meinen Verträgen aufgenommen für den Fall, dass die Hochzeit wegen der Corona-Pandemie zum gewünschten Zeitpunkt nicht stattfinden darf. Natürlich hoffen wir alle, dass sich die Lage in der Hochzeitssaison 2021 wieder beruhigt hat. Aber falls nicht, ist im Vorhinein gut zu wissen, was wir tun und wie wir die Hochzeit notfalls verschieben können.

Hochzeitsgäste über das Verschieben informieren


Auch hier: Spätestens sobald klar ist, dass die Hochzeit nicht so wie geplant stattfinden kann, ist es wichtig, dass ihr auch eure Gäste informiert - auch, wenn noch kein Ausweichtermin feststehen sollte. Hier müsst ihr auch gar nicht allzu großen Aufwand betreiben. In Zeiten von WhatsApp sollten alle schnell erreicht werden können.

Eure Gäste nehmen sich dem Tag ggf. bei ihrem Arbeitgeber frei, buchen möglicherweise eine Bahn oder Flüge oder treffen eventuell sogar Vorbereitung für euer Geschenk, von denen ihr noch gar nichts wisst. Auch sind eure Trauzeugen sicher schon damit beschäftigt, eure Junggesellenabschiede zu planen. Je eher sie also bescheid wissen, desto größer sind ihre Möglichkeiten, noch stornieren oder umplanen zu können, falls das notwendig ist.


Wenn es dann einen neuen Termin gibt, könnt ihr gern mit ‚Change the Date‘-Karten wieder alle einladen, die ihr gern bei eurer Hochzeit dabei haben möchtet.

Hier habe ich noch ein paar Textvorlagen, die ihr gern für diese Ankündigung nutzen könnt:


  • Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Leider kann aus GRUND / persönlichen Gründen gegebenem Anlass unsere Hochzeit am DATUM nicht stattfinden. Wir informieren euch natürlich, sobald wir einen neuen Termin gefunden haben.


  • Wir haben eine wundervolle und eine nicht gute Nachricht. Zuerst die wundervolle: Wir sind schwanger! Und nun die gute: Unsere Hochzeit kann zwar nicht wie geplant am DATUM stattfinden, dafür können wir aber am NEUES DATUM als Familie ‚Ja‘ sagen.


  • XY Tage später - was macht das schon für einen Unterschied? Auf Grund der aktuellen Ereignisse verschieben wir unsere Hochzeit vom ALTES DATUM auf den NEUES DATUM. Wir freuen uns darauf, unsere Trauung mit euch zu feiern.


  • Change the Date: Was sein soll, wird immer seinen Weg finden. Daher müssen wir unsere Hochzeit leider verschieben. Bitte haltet euch unseren neuen Termin am DATUM frei. Die Vorfreude ist jetzt also sogar noch größer.



Flitterwochen verschieben

Habt ihr eure Flitterwochen schon gebucht? Dann gibt es jetzt drei Möglichkeiten:

1. Ihr behaltet den Reisetermin bei und macht einen ‚normalen Urlaub draus‘.

2. Ihr schaut, ob ihr auf ein späteres Datum umbuchen könnt. (Das macht natürlich besonders dann Sinn, wenn das neue Hochzeitsdatum bereits feststeht.)

3. Welche Möglichkeiten habt ihr, von der Buchung zurückzutreten? Könnt ihr die Reise stornieren?

I feel you!

Sicher ist es wirklich keine schöne oder spaßige Angelegenheit, wenn ihr eure Hochzeit verschieben müsst. Aber wenn ihr einen Schritt nach dem anderen macht, dann werden ihr euch sicher bald mindestens so sehr auf den neuen Termin freuen können. Ich wünsche euch alles Gute bei den Planungen.




©2021 

Elisabeth Mandl I Momente

erlebe@deinezeremonie.de

Telefon / Whatsapp: 0049-1779694755

  • Instagram
  • Pinterest
  • Facebook