• Elisabeth

Drei wunderschöne Hochzeitsrituale für eine Freie Trauung


Hochzeitsrituale Freie Trauung Ideen

Seid ihr auf der Suche nach einem Hochzeitsritual, das genau zu euch passt?


Hochzeiten sind ein perfekter Anlass, um die Liebe zwischen zwei Menschen zu feiern. In diesem Zusammenhang runden Hochzeitsrituale eine (freie) Trauung wunderbar ab. Oft stehen sie symbolisch für die Verbindung und sollen diese verstärken, aufrecht erhalten oder dem Brautpaar eine Freude bereiten.


Hier stelle ich euch drei schöne Rituale für eine Freie Trauung vor.

Hochzeitsritual Reise: Die gemeinsame Reise visualisieren


Dieses besondere Ritual für die Freie Trauung eignet sich besonders für ein reiselustiges Paar. Oder aber auch für Paare, die in ihrem Leben und in ihrer Beziehung schon sehr oft umgezogen oder auf andere Weise ‚rumgekommen‘ sind.


Auf einem Globus oder einer (Welt- / Europa- / Deutschland- / …) Karte kann das Brautpaar kleine Stecknadeln an die Orte stecken, die es schon besucht hat. Privat, als auch beruflich.


Ritual Hochzeit Reise

Vielleicht beginnt jeder für sich und verbindet diese Nadeln dann mit einem Faden.

Anschließend kann das Paar gemeinsam Nadeln an die Orte stecken, die es gemeinsam besucht hat oder an denen es gelebt hat. Nehmt dafür gern einen andersfarbigen Faden.


Wenn ihr dann noch mögt, kann das Paar mit einem weiteren Faden Nadeln an die Orte stecken lassen, die es noch bereisen und besuchen möchte. Falls Umzugspläne im Raum stehen, können auch diese dort mit einem Pin versehen werden. So zeigt sich grafisch auf sehr schöne Art, wann und wo die Wege des Paares zusammenführten.


Vielleicht haben die Gäste auch Lust etwas für die gemeinsamen (Reise-)Ziele beizusteuern und zu spenden? Dieses Hochzeitsritual mögen meine reiselustigen Paare sehr gern: Jeder Gast „spendet“ seinen Lieblingsort. Entweder auf kleinen Zettelchen oder anderen kreativen Hintergründen. Und das Paar hat dann ein Leben lang Zeit, diese Orte zu besuchen (und ganz viele Postkarten von da aus an die Spendenden zu schreiben).


Hochzeitsrituale Reise Weltkarte Globus

Man kann die Weltkarte oder den Globus natürlich auch dafür nutzen, um zu zeigen, woher die Gäste kommen und/oder wo man sich kennen gelernt hat.


Darüber hinaus könnt ihr selbst natürlich auch kreativ werden. Es gibt viele Möglichkeiten einen Globus oder eine Karte mit in die Zeremonie oder die anschließende Feier einzubeziehen.

Traditionelles keltisches Hochzeitsritual: Das Handfasting


Wie das Segnen der Ringe, so ist auch das Handfasting keltischen Ursprungs und findet als Hochzeitsritual zunehmende Beliebtheit in modernen freien Trauungen. Es ist ein Trauritual, bei dem die Hände des Paares mit einem Band aneinander gebunden und mit einem Infinity-Knoten als Symbol für das ewige Band der Liebe zugebunden wird.

Die Vielfalt, mit der dieses Ritual vollzogen werden kann, ist nahezu unerschöpflich und kann so individuell gestaltet werden, wie das Paar es sich wünscht.

Allein die Auswahl des Bandes kann sehr spannend sein. Das kann ein ganz einfaches Band sein, welches ihr im Bastelgeschäft oder Stoffladen bekommen könnt. Es kann aber auch ein Band sein, welches für euch eine ganz besondere Bedeutung hat. Beispielsweise Stoff aus dem Brautkleid (der Mutter), eine Krawatte eines geliebten (verstorbenen) Menschen, der erste Strampler des gemeinsamen Kindes,… Auch kann es beispielsweise ein Tau sein oder ein Band, das mit eurem gemeinsamen Hobby in Verbindung steht.


Hochzeitsritual keltisch Handfasting
MG Galloz, Handfasting, CC BY-SA 4.0

Möchtet ihr eure Gäste mit in dieses Hochzeitsritual einbeziehen, so könnt ihr jedem zum Beispiel ein kleines Kärtchen geben, auf das sie ihre Wünsche für euch schreiben können. Oder kleine (Stein-)Anhänger die sie mit ihren Wünschen aufladen können. Diese können dann auf euer Band aufgezogen und so mit verwoben werden.

Auch kann die Farbe der Bänder eine Rolle spielen. Ihr könnt euch für Farben entscheiden, die in das Dekorations-Konzept eurer Hochzeit passen oder ihr schaut euch die Bedeutung der Farben an. So steht Rot beispielsweise für die Liebe, Grün für die Hoffnung, Blau für Ruhe,…


Dieses keltische Hochzeitsritual bietet somit allerhand verschieden Möglichkeit es genau so individuell zu gestalten, wir ihr es euch wünscht und wie es zu euch als Paar passt.

Hochzeitsritual mit Gästen: Das steinige Gästebuch


Wer keine Lust auf ein klassisches Gästebuch hat und eine schöne Alternative sucht, um schöne und bleibende Erinnerungen an diesen Tag zu sammeln, für den könnten Glückwunsch-Steine eine schöne Alternative sein. Und das Beste: Das Gästebuch wird gleich zum außergewöhnlichen Hochzeitsritual!

Hierfür benötigt man ausreichend viele Steine. Am besten nimmt man helle flache Steine. In etwa der Form, wie diese, die so wunderbar über einen See hüpfen, wenn man weiß, wie man sie werfen muss. Zusätzlich mindestens einen wasserfesten permanent haltenden Stift und Klarlack, um das Geschriebene langanhaltend zu fixieren. Gern könnt ihr hierfür Steine nehmen, von einem Ort, der euch wichtig ist, zB eurem Lieblingssee. Oder jeder Gast bringt einen eigenen Stein mit.


Steine Ritual Freie Trauung Wünsche
No machine-readable author provided. EugeneZelenko assumed (based on copyright claims)., StonesWithChristianWishes, CC BY-SA 4.0

Nun können eure Gäste im Verlauf der Feier zu diesen Steinen greifen und ihre Gedanken und Glückwünsche darauf verewigen. Anschließend werden sie in einer schönen Vase oder einem anderen Gefäß gesammelt, um dann später im Garten, dem Haus oder der Wohnung des Brautpaares ihren Platz zu finden.


Ich habe auch schon von einem Paar gehört, welches sich diese Steine in eine Tischplatte hat gießen lassen und so regelmäßig mit Blick auf diese Wünsche ihr Essen genossen haben.


Möchte man die Steine schon in die Zeremonie direkt einbinden, so kann es eine ganz wundervolle Idee sein, die Steine vor der Trauung zu verteilen und beschriften zu lassen. Während der Zeremonie wird der Trauredner oder die Traurednerin nacheinander die Gäste auffordern, ihren Wunsch laut vorzulesen und die Steine nach und nach in einem Kreis um das Paar herum abzulegen. Dies kann eine unglaublich schöne emotionale Möglichkeit sein, eure Gäste mit einbeziehen.

Tipp: Bereitet die Gäste bereits rechtzeitig vor der Zeremonie darauf vor. So haben sie genug Zeit, sich in Ruhe vorzubereiten und die richtigen Worte zu finden.

Du kannst gar nicht genug von diesen schönen Hochzeitsritualen bekommen? Oder es war einfach noch nicht das Richtige dabei?


Schöne Hochzeitsrituale aus aller Welt

Schaue dir auch gern meinen vorherigen Artikel zu den 13 außergewöhnlichen Trauritualen an. Dort findest du weitere schöne Hochzeitsrituale, die sich wunderbar in eine Freie Trauung einbinden lassen. Eure Traurednerin oder euer Trauredner können aber auch ein ganz individuelles Trauritual basierend auf eurer Geschichte mit euch kreieren.


Viel Spaß bei eurer Hochzeitsplanung!

Freie Trauung Rituale Elisabeth Mandl