Trauerrednerin Berlin und Brandenburg

Ihr möchtet euch mit einer individuellen Zeremonie von einem geliebten Menschen verabschieden? Dies ist meist ein sehr schmerzhafter Prozess und eine Trauerrednerin kann euch in dieser Zeit gut begleiten. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr es helfen kann, einen besonderen Abschied und eine passende Trauerrede für eine Beerdigung zu gestalten. Und Begleitung dabei zu haben.

 

Eine wertschätzende und tröstende Trauerfeier, die individuell auf den geliebten Menschen zugeschnitten ist, kann so einen großen Unterschied für den eigenen Trauerprozess machen und für immer als etwas Positives in Erinnerung bleiben. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lasst uns gemeinsam erinnern

Mit einer persönlichen Rede sowie Raum für Redebeiträge anderer Gäste, musikalische Erinnerungen und Rituale, in die alle Gäste eingebunden werden, lässt sich die Geschichte des oder der Verstorbenen einfühlsam erzählen. Oft kommen durch die Erzählungen Anderer, die mit dem Menschen Kontakt hatten, nochmal ganz neue spannende Dinge ans Licht, die noch nicht alle kannten.

 

Und es heißt zwar "Trauerfeiern" und es wird immer von "Trauerreden" gesprochen, doch mir geht es vor allem darum, das Leben des oder der Verstorbenen zu würdigen und genau - zu feiern. Also darf hier auch trotz der Trauer durchaus geschmunzelt werden. Denn Trauer hat viele Facetten. Ich bezeichne mich daher gern auch als Abschiedsrednerin und die Zeremonie als Abschiedsfeier.

Trauerrednerin Berlin

Was macht eine Trauerrednerin?

Aber was macht ein Trauerredner oder eine Trauerrednerin eigentlich genau? Und was sind seine oder ihre Aufgaben? Nun, er oder sie findet die richtigen Worte in Momenten des Abschieds, wo einem selbst oft die Worte fehlen.

 

Wenn ihr mich als freie Trauerrednerin ausgewählt habt, treffen wir uns (gern bei euch zuhause) und führen ein ausführliches Gespräch gemeinsam mit dem engsten Familien- oder Freundeskreis. Hierfür nehmen wir uns ausreichend Zeit (mind. 1-2 Stunden). Denn das ist der Raum für all die kleinen Erinnerungen, Anekdoten und geteilten Momente, die ihr mit dem oder der Verstorbenen erlebt habt. Es geht mir hierbei nicht nur um die trockenen Informationen, die wir auf dem Lebenslauf finden: Ich möchte ganz genau erfahren, wer dieser Mensch war und welche Spuren er bei euch hinterlassen hat.

 

Danach verfasse ich eine individuelle und wertschätzende Rede, die ich am Tag der Trauerfeier halte. Dort ist dann auch Raum für individuelle Abschiedsrituale, für evt. eure eigenen Redebeiträge und Musik. Nach der Zeremonie gehen wir zusammen ans Grab und ich werde euch (wenn ihr es wünscht) auch bei der Beisetzung mit meinen Worten durch den letzten Abschied leiten.

Kann ich die Abschiedsrede auch selbst halten?

Das könnt ihr. Gern können wir persönliche Redebeiträge in die Zeremonie einbauen. Doch meist ist es gar nicht so einfach, in so einer emotional fordernden Situation die richtigen Worte zu finden. Und die Beziehung zu der geliebten Person in all ihren Facetten zu beleuchten. Daher kann es helfen, eine Trauerrednerin an der Seite zu haben, die anhand eurer Beschreibungen das Wesen des Menschen darstellt, von dem ihr euch verabschieden müsst. So dass ihr euch am Tag der Trauerfeier ganz auf das Abschied nehmen fokussieren könnt.

Trauerrednerin Berlin und Brandenburg

Warum und wie wird man Trauerrednerin?

Ich hatte schon immer ein Talent für Worte und Texten und mache das schon seit sehr vielen Jahren beruflich. Ich hatte aber eben auch ein Händchen für das Emotionale und habe mich privat viel mit den Themen Tod und Trauer und Abschied beschäftigt. Als mein Vater vor ein paar Jahren verstarb, hatten wir eine sehr persönliche und individuelle Abschiedsfeier.

 

Mit der Hilfe einer einfühlsamen Trauerrednerin haben wir eine ganz besondere Zeremonie gestaltet und ich habe die Rede selber verfasst und gehalten. Dieser Tag ist trotz des großen Schmerzes zu so einer wichtigen und schönen Erinnerung geworden. Ich möchte mit meiner Arbeit nun dabei helfen, auch anderen Familien und Freundeskreisen ihren Abschied zu gestalten.

Ist es nicht schwer, immer über den Tod zu reden?

Nein, im Gegenteil: Lasst uns mehr über den Tod sprechen. In unserer westlichen Kultur tun wir das leider viel zu selten, denn Sterben ist oft noch ein Tabuthema. Obwohl es zu jedem Leben dazu gehört. Der Tod wird bei uns als Ende empfunden. Und ist dadurch verbunden mit großer Angst und tiefer Trauer. Mit meiner Arbeit setze ich mich für eine neue und kollektivere Erinnerungs- und Sterbekultur ein.

In meinen Reden spreche ich auch nicht nur über den Tod, sondern viel mehr über das Leben. Es geht bei einer Abschiedsfeier meiner Meinung nach darum, den Menschen, der von uns gegangen ist, zu gedenken, sich seiner/ihrer zu erinnern und all den Spuren, die er/sie in uns hinterlassen hat.


Lasst uns gemeinsam die Lebensgeschichte eures geliebten Menschen erzählen.

Individuelle Zeremonien und persönliche Abschiedsfeiern mit einer freien Trauerrednerin

Wie hoch ist das Honorar für eine Trauerrednerin?

Ich arbeite der Transparenz halber mit Festpreisen. Diese findet ihr auf dieser Seite. Die Preise beinhalten:

  • Ein ausführliches und persönliches Vorgespräch mit Familie und Freunden

  • E-Mails oder Telefonate zur Abstimmung

  • Ausarbeiten und Schreiben der Trauerrede

  • Gestaltung der Zeremonie mit Ritualen und Musik wenn gewünscht

  • Halten der Trauerrede am Tag der Trauerfeier und Führen durch die Zeremonie, Worte zur Beisetzung am Grab

  • Rede gedruckt und per E-Mail

 

Wenn ihr jemanden verloren habt und ein Vorabgespräch wünscht, könnt ihr mich gerne unverbindlich unter der Telefonnummer 0177/9694755 anrufen oder ihr schreibt mir eine E-Mail an erlebe@deinezeremonie.de.


Selbstverständlich kann auch über den zuständigen Bestatter angefragt und gebucht werden.